Thinking global, living local: Voices in a globalized world

Wir suchen eine/n Projektmanager/in (60%) – Digitale Menschenrechtsarbeit in Uganda

Written by on .

Wir suchen eine/n Projektmanager/in in Teilzeit (60%) für ein dreijähriges Projekt zur digitalen Menschenrechtsarbeit in Uganda, das wir gemeinsam mit lokalen und internationalen Partnern ab voraussichtlich März/April diesen Jahres umsetzen. Übergeordnetes Ziel des Projekts ist die Stärkung der Menschenrechte in Uganda durch die effektive und innovative Nutzung digitaler Infrastruktur und digitaler Werkzeuge, sowie durch das Etablieren eines digitalen Mindset bei den unterschiedlichen Zielgruppen.

Future Challenges beschäftigt sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Menschenrechte. Seit 2014 als unabhängiger, gemeinnütziger Verein eingetragen, wurde Future Challenges ursprünglich im Jahr 2011 als Blogger-Plattform von der Bertelsmann Stiftung gegründet, um Menschen weltweit eine Stimme zu geben, um über Themen wie Globalisierung, Demokratiebildung und Menschenrechte zu bloggen.

Folgende drei Handlungsfelder stehen im Zentrum des Vorhabens: der Aufbau einer Community of Practice, die Stärkung von Kompetenzen im Bereich digitaler Menschenrechtsarbeit sowie die Durchsetzung von Menschenrechten durch Weiterentwicklung des innovativen Potentials der lokalen Akteure. Dabei sollen bestehende Ansätze und Netzwerke identifiziert, ausgebaut und professionalisiert werden. Parallel zu den drei Handlungsfeldern soll durch die digitale Dokumentation des Vorhabens sowie eine Wirkungsanalyse die Grundlage für effektive und innovative digital gestützte Menschenrechtsarbeit geschaffen werden.

Aufgaben
Eigenverantwortliche Organisation der von Future Challenges geleiteten Projektkomponenten, unter anderem:

  • Konzeption der projektbegleitenden Website gemeinsam mit Dienstleistern
    Projektmanagement und Koordination
  • Identifizierung unterschiedlicher digitaler Tools und Ansätze für die digitale Menschenrechtsarbeit und Beratung bei der Verwendung derselben zur Unterstützung lokaler Menschenrechtsorganisationen in Uganda
  • Koordination von unterschiedlichen Aktivitäten vor Ort gemeinsam mit lokalen Partnern
  • Kommunikation & Community Management mit verschiedenen Stakeholdern
  • Online Kommunikation (Newsletter, Blogposts, Social Media)
  • Enge Zusammenarbeit mit unseren Projektpartnern in Berlin und Uganda
  • Unterstützung bei der Dokumentation und Berichterstattung (Project Controlling und Reporting) gemäß der Prozesse, Instrumente und Orientierungen der Geldgeber

Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium
  • Mehrjährige Erfahrung im Projektmanagement/Projektleitung
  • Anwendungswissen im Bereich ICT4D zur Nutzung digitaler Infrastruktur und digitaler Werkzeuge, idealerweise im zivilgesellschaftlichen Bereich
  • Erfahrung im Bereich Menschenrechtsarbeit, idealerweise Kompetenzen im digitalen Menschenrechtsschutz
  • digitales Mindset, interkulturelle Kompetenz, Beratungserfahrung
  • Sehr gute Englischkenntnisse, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • Gute Ausdrucksfähigkeit und Schreibstil

Rahmenbedingungen

  • Beginn voraussichtlich ab Juni 2018 vorbehaltlich der finalen Förderzusage
  • Bezahlung angelehnt an TVöD 13
  • vorerst auf 1 Jahr befristet, mit Option auf Verlängerung auf max. 3 Jahre
  • vorerst 60% Stelle (Möglichkeit der Aufstockung nach Absprache)
  • Bereitschaft zu Dienstreisen nach Uganda
  • Arbeitsort: Berlin

Bitte bewerben Sie sich mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und relevanten Arbeitszeugnissen zusammengefasst in einem pdf oder einem Link zu den entsprechenden Dokumenten per E-Mail an jobs@futurechallenges.org.

Mario Wiedemann Twitter: mariosorg

#Digitalization, #ICT4Change, #OpenData, #NonProfits, #HumanRights. Co-Founder Future Challenges @fc__org.